hausboote.berlin

€1.490,00 * Inkl. MwSt.
Ein Hausboot ist ein Motorboot, das als kombiniertes Wohn- und Transportmittel für den Urlaub auf Binnengewässern genutzt wird. Man hat die Möglichkeit – ähnlich wie beim Camping mit einem Wohnmobil an Land –, von Ort zu Ort zu reisen und sich die unterschiedlichen Attraktionen anzuschauen. Ein Hausboot ist eine Yacht bzw. Cruiser, die mit einem Motorhome oder einem Caravan mit entsprechenden Bequemlichkeiten verglichen werden kann. Es sind große Tanks für Treibstoff, Frischwasser und Fäkalien eingebaut, die dem Boot einen größeren Bewegungsradius erlauben. Das Gewicht spielt eine untergeordnete Rolle. Auf amerikanischen Booten gibt es meist auch eine Veranda mit Grill und eine Dachterrasse, dies wird aber auch hierzulande immer beliebter. Der Betrieb erfolgt mit ökonomischen Dieselmaschinen um die 60 kW, da die große Masse auf dem Wasser leicht bewegt wird. Selbst bei Seegang ist eine starke Motorisierung nicht erforderlich, da sich das Boot der Wellenbewegung anpassen kann. Man bewegt sich etwa mit der Geschwindigkeit eines Radfahrers. Ein Führerschein ist auf den meisten Hausbootrevieren nicht mehr erforderlich, wobei eine gute theoretische Vorbereitung mit maritimer Literatur empfohlen wird. Ein Hausboot kann aber auch zum dauerhaften Wohnen ausgestattet und genutzt werden, wobei man dann zwischen dem Hausboot selbst und einem Schwimmhaus, Wohnboot oder Wohnschiff unterscheidet. Hausboote Berlin gibt es mit einem Platzangebot für zwei bis etwa zwölf Personen. Es gibt einfache bzw. klassische Boote, Boote mit Schiebedach, Boote mit Oberdeck und zweitem Steuerstand bis hin zu luxuriösen Motoryachten. Die Boote sind zwischen 7 und 15 Metern lang und zwei bis vier Meter breit. Die Boote sind gewissermaßen schwimmende Wohnwagen. Sie verfügen meist über eine Heizung, Warm- und Kaltwasser, Dusche, Marine-WC oder WC mit Fäkalientank und eine voll ausgestattete Küche mit Kühlschrank und Herd, manche haben sogar eine Warmwasserheizung mit Radiatoren und auch Fußbodenheizung ist bei vielen Booten keine Seltenheit mehr.