schloß.berlin

€4.990,00 * Inkl. MwSt.
Sophie Charlotte ließ 1695-1699 nahe der Spree ein Sommerschlösschen nahe des damals ländlich abgelegenen Dorfes Lietzow errichten. Entworfen wurde das Schloss von Johann Arnold Nehring im Stil des italienischen Barocks.Nachdem der Kurfürst Friedrich III zum König Preußens gekrönt und Sophie Charlotte zur Königin geworden war, entschloss man sich die gesamte Anlage nahe Berlins zu erweitern und auszubauen. Die Gartenfront wurde durch Anbauten erweitert und nach versailler Vorbild zu einer weiten Fassade umfunktioniert. An der Stadtseite entstand ein Ehrenhof. Die Gärten wurden weitläufiger gestaltet nach Plänen von Siméon Godeau. Nach dem Tob von Sophie Charlottes nannte man das Schloss und den angrenzenden Ort zu ihren Ehren "Charlottenburg." Um 1740 wurde das Schloss Berlin zu der Residenz von Friedrich dem Große. Im zweiten Weltkrieg wurde das Schloss Charlottenburg teils zerstört und in der Nachkriegszeit wieder aufgebaut. Heute ist das Schloss Charlottenburg mittlerweile eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Berlin und dient als Museum: Die Wohnungen Friedrich des Großen, die Throninsignien von Friedrich I und Sophie Charlotte, Porzellan, französische Gemälde u.v.m. können besichtigt werden. Im ehemaligen Schlosstheater befindet sich das 2003 wiedereröffnete Museum für Vor- und Frühgeschichte. In der Orangerie ist ein kleines Restaurant untergebracht. Die großartigen Parkanlage vom Schloss Charlottenburg ist natürlich auch noch erhalten und lädt zu einem Spaziergang ein.